Telefonisch für Sie da

Kostenlos & unverbindlich

Privatanleger verlieren mit Immobilien fast eine Billion Euro

img-deinhausfairkauf-trenner

Inflation und Preisrückgänge bei Immobilien haben die Vermögen von Privatpersonen massiv schrumpfen lassen. Das zeigen Zahlen der Bundesbank.
So ist in den zwölf Monaten bis zum 30. September vergangenen Jahres das Immobilienvermögen deutscher Privatanleger um 479 Milliarden Euro beziehungsweise 4,5 Prozent gesunken. Dazu kommt die Inflation. Die reale Vermögensschrumpfung liegt laut dem Beratungsunternehmen Barkow Consulting demnach sogar bei fast einer Billion Euro. Immobilienfonds in Privathand sind in diesen Zahlen nicht enthalten, so dass der reale Vermögensverlust tatsächlich sogar noch höher ausfallen dürfte.